Diese Gewohnheit unterstützt eine gesunde Ernährung

Sören Bechtel Gewohnheit
Neue Gewohnheiten für mehr Erfolg

Welche Gewohnheit hilft um sich gesund zu ernähren?

Die Grundidee der meisten guten Ernährungsformen ist die gleiche: iss gesunde Nahrungsmittel, die unverarbeitet sind und die im Freien wuchsen oder lebten. Einige von ihnen haben verschiedene Variationen - keine tierischen Produkte, keine Körner, etc. - aber die meisten von ihnen haben die Aussage: „So frisch und natürlich wie möglich - das sollte zur Gewohnheit werden“

Das Problem ist, dass man alles essen möchte, was in seiner Reichweite ist, egal ob es von Mutter Natur kommt oder nicht. Daher besteht die beste Strategie darin, sich mit gesundem Essen zu umgeben.

1. Verwenden Sie die Strategie "außenherum"

Wenn ich in den Supermarkt gehe, habe ich es mir zu meiner Gewohnheit gemacht nur um den "äußeren Ring" des Ladens herum zu gehen. Ich gehe nicht die Gänge hinunter. Der äußere Ring ist in den meisten Supermärkten da, wo das gesunde Essen normalerweise zu finden ist: Obst, Gemüse, mageres Fleisch, Fisch, Eier und Nüsse. Dies sind Lebensmittel, die im Freien wuchsen oder lebten. Das ist das, was ich meistens esse.

In den Gängen sind alle verpackten und verarbeiteten Sachen platziert. Gehen Sie nicht in diese Gänge und Sie werden dann diese Nahrungsmittel auch nicht kaufen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie dann auch nicht in die Versuchung kommen, diese zu Hause zu essen, weil sie diese ungesunden Lebensmittel gar nicht erst gekauft haben. Geben Sie Ihr bestes und wiederstehen der Versuchung. Nach einiger Zeit werden Sie feststellen, dass dieser Prozess bereits zu Ihrer neuen Gewohnheit geworden ist.

Sicher, es wird gelegentlich Zeiten geben, in denen Sie einen Gang hinuntergehen müssen, um Gewürze einzukaufen oder eine Flasche Olivenöl aus dem Regal zu nehmen, aber das ist selten. Die letzten drei Male, als ich im Supermarkt war bin ich auf dem "äußeren Ring" geblieben und ich wette, Sie können das gleiche tun.

Wie Sie es schaffen, das zu essen, was Sie möchten, ohne sich schuldig zu fühlen?

2. Niemals zweimal hintereinander

Ich denke, man sollte das Leben genießen. Ich habe keine Lust, mich selbst für das Essen von Pizza zu verurteilen oder mich schuldig zu fühlen, ein Bier oder Wein zu trinken. Aber ich weiß auch, dass ich mich viel besser fühle, wenn ich gesund esse.

Um das auszugleichen, habe ich eine einfache Regel, der ich versuche zu folgen: Wenn ich eine ungesunde Mahlzeit esse, muss die nächste Mahlzeit gesund sein.

Einmal zu sündigen ist in Ordnung, aber ich möchte nie zweimal eine gesunde Mahlzeit verpassen. Top-Performer machen Fehler wie alle anderen.

Allerdings kommen sie schneller zurück in die Spur als die meisten anderen, da das bereits zu ihrer Gewohnheit gehört. Ich versuche das Leben zu genießen, aber ich benutze auch diese einfache Regel, um mich so schnell wie möglich zu einer gesunden Ernährung zurückzubringen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: